Aktuelles

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

 

die Vorstandschaft hat in seiner gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen, auch 2021 das traditionelle Fischerfest nicht stattfinden zu lassen. Letztlich war aufgrund der noch unsicheren Corona-Lage und des noch nicht ausreichenden Impfschutzes die Absage unausweichlich. Auch die Vorbereitungen auf das Fischerfest müssten bereits in vollem Gange sein, Fische und Gerätschaften bestellt und unsere Mitglieder zur Hilfe angefragt werden.

Beschlossen wurde gestern aber auch, dass für August/September je ein Jugend-Königsfischen, ein Königsfischen für Erwachsene, ein Hegefischen an den Baggerseen Scherer I + II sowie das traditionelle Raubfischangeln im November stattfinden soll. Termine zu den Fischen wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bitte auch den Aushang am Vereinsheim beachten.

 

Bitte achtet auf eure Gesundheit, auch bei eurem Hobby – dem Angeln.

 

 

Gruß

 

Dietmar Eßwein Vorsitzender

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

 

die Vorstandschaft wird sich wenn möglich in den nächsten 14 Tagen treffen und über ein weiteres Vorgehen in 2021 (Fischerfest, Vereinsangeln etc.) beraten.

Nach den Beschlüssen werde ich mich umgehend an euch wenden, auch über eine Mitteilung im Stadtanzeiger und im Amtsblatt.

 

Aktuell ist unser Vorstandsmitglied Boris Olsiewicz am Baggersee Gänskopf mit Verschönerungsaktivitäten unterwegs. Aktuell hat er zusammen mit einem Freund die Rückenlehne der neu aufgestellten Bank am Gänskopf mit einem Schriftzug und einem Bild lasern lassen. Sehenswert!!! 

 

 

 

 

 

 

Wir werden wohl auch wieder in den nächsten Wochen eine freiwillige Umweltaktion an den Baggerseen starten.

Ich wurde auch informiert, dass auf der Ostseite des Baggersees Scherer II Feuerstellen und auch Müll vorhanden ist. Wenn ihr solche Dinge seht, dann macht bitte ein Bild und schickt mir dieses an meine Mail-Adresse.

 

Bitte achtet weiter auf eure Gesundheit und drückt uns die Daumen, damit wir in diesem Jahr wieder mit unserem gewohnten Vereinsleben beginnen können.

 

Gruß

 

Euer Dietmar Eßwein

 

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

 

am Reinigungstag haben insgesamt 9 Mitglieder freiwillig teilgenommen und nach 2 Stunden einen großen Anhänger mit Müll eingesammelt.

Dafür meinen herzlichen Dank.

Es war auch der Wunsch der Teilnehmenden, dies im regelmäßigem Turnus zu wiederholen.

Ich bitte alle aktiven Mitglieder, auf die Sauberkeit am Gewässer zu achten. Nehmt bitte eure "Angelutensilien" auch wieder mit nach Hause.

 

Gruß

 

Dietmar Eßwein

Vorsitzender

 

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder,

 

nochmals zur Erinnerung. Am morgigen Freitag findet ab 13.00 Uhr eine freiwillige und spontane Begehung der Seen Gänskopf und auch Scherer I + II statt. Es wird dort Müll und Unrat eingesammelt. Aufgrund der Vorgaben von Corona können sich jeweils 2er-Gruppen bilden - es kann aber auch als Einzelperson teilgenommen werden.

Ich habe vor Ort eine Liste zum Eintragen vorbereitet.

Dauer der Aktion: max. 2 Stunden

Bitte Handschuhe, Rechen, Greifwerkzeuge etc. mitbringen.

Der Abfall kann direkt vor der Zufahrt zum Vereinsheim abgelegt werden.

Über einige Freiwillige würden ich mich freuen.

 

Gruß

 

Dietmar Eßwein

Vorsitzender

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

 

heute möchte ich euch kurz über verschiedene Anliegen informieren.

 

1.  Wie ihr wohl wisst, haben wir im Baggersee Gänskopf eine Überpopulation an Welsen, dies ist der Anbindung an den Rhein über den Altrhein geschuldet. Da der Wels nicht nur im besonderen Aale sondern auch alle anderen im Gänskopf vorkommenden Fische frisst, ist ein Befischen dieses Räubers für das Gewässer vorteilhaft. Leider werden die großen Welse nur als Trophäe besehen und nach einer bildlichen Dokumentation wieder ins Gewässer zurückgesetzt. Hier möchte ich an die geltenden staatlichen Regeln erinnern.

 

….. untermaßig gefangene Welse dürfen auf keinen Fall ins Gewässer zurückgesetzt werden. Gefangene Welse, die das Maß haben sind fisch- und waidgerecht zu töten und zu verwerten.

Ein Zurücksetzen in das Gewässer ist verboten!

 

2.  In letzter Zeit werden immer wieder Kähne an der vereinseigenen Anlegestelle entwendet und können teilweise erst nach langer Suche wieder gefunden werden. Meine Bitte an die Vereinsmitglieder – wenn ihr an den Baggerseen Scherer I und besonders Gänskopf seid, dann achtet bitte auf Menschen, die sich im Bereich der Kähne aufhalten und dort eigentlich nichts zu suchen haben. Sprecht die Leute an und fragt nach, was Sie hier wollen.

Den Pächter vom angrenzenden Gewässer habe ich darüber informiert, dass angetriebene Kähne uns gemeldet werden.

Bitte wenn noch nicht geschehen, kennzeichnet eure Kähne mit einer Nummer und teilt mir diese bitte mit.

 

3.  Folgende Verhaltensregeln am Gewässer sind zu beachten:

-    Einfahrt zu den Gewässern Scherer I + II und Gänskopf ist nur für Mitglieder gestattet. Freunde, Bekannte und auch Familienangehörige müssen ihre Fahrzeuge außerhalb der Schranken parken. Bei Zuwiderhandlung erfolgt Einfahrtsverbot !

-    Grillen und Feste an den Seen ist grundsätzlich untersagt! An den Seen Scherer I und II ist ein Grillplatz auf Germersheimer Seite vorhanden.

     

4.  Sauberkeit an den Gewässern – hier ist es eine Pflicht eines jeden Mitgliedes, dafür zu sorgen, dass nach dem Angeln alle Rückstände mitgenommen werden. Es wäre auch wünschenswert, wenn unsere interessierten Mitglieder sich für eine saubere Landschaft einsetzen würden. Da aufgrund von Corona keine Gemeinschaftsveranstaltung durchgeführt werden kann, wäre vielleicht die Begehung der Gewässer mit einem anderen Mitglied etc. (in Zweiergruppen) zum Einsammeln von Müll möglich. Als Vorsitzender des Vereins werde ich am Freitagnachmittag, 16.04. ab 13.00 Uhr auf weitere Interessierte warten und dann ca. 2 Stunden die Seen abgehen und Müll einsammeln. Sollten sich Mitglieder für andere Zeiten bereit erklären, bitte bei mir melden.

Ich wünsche euch allen alles Gute und Petri Heil für die neue Saison.

 

 

Gruß Dietmar Eßwein, Vorsitzender

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

 

leider ist auch bis auf Weiteres keine Veranstaltung des Vereins möglich. Die ausgefallene Jahreshauptversammlung kann hoffentlich noch im Spätjahr stattfinden.

Zur Absicherung der Vorstandschaft haben wir coronagerecht eine Kassenprüfung im privaten Raum nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt der Kreisverwaltung gestern Abend durchgeführt. Jegliche Veranstaltung im oder um das Vereinsheim und auf öffentlichem Gelände ist untersagt.

Für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten bedanke ich mich ganz herzlich.

Den drei Prüfern und unserem Schatzmeister meinen herzlichen Dank. Die Prüfer empfehlen für 2020 die Entlastung der Vorstandschaft.

Diese kann aber erst bei einer ordentlichen Mitgliederversammlung erteilt werden.

 

Gruß und bleibt gesund.

 

Dietmar Eßwein

Vorsitzender

Fischzuchtverein Sondernheim 1926 e.V.

 

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder des Fischzuchtvereins Sondernheim 1926 e.V.,

 

die Osterzeit steht wieder vor der Tür und alle freuen sich auf gemeinsame schöne Tage im Kreise ihrer Familien. Dazu wünschen wir euch alles Gute.

Auch die Vereinsfamilie würde gerne wieder mit ihren Mitgliedern gemeinsam Feste feiern, Vereinsfischen organisieren und die vielen Jugendlichen mit Aktionen rund um das Angeln und die Hege und Pflege der Gewässer mit ihren Lebewesen fördern.

Leider hat uns Corona weiter fest im Griff und die möglichen Veranstaltungen des Vereins wie Anfischen, Fischerfest, Jugendfischen, Seniorennachmittag etc. sind in weite Ferne gerückt. Auch in 2021 werden wohl die meisten Veranstaltungen ins Wasser fallen.

Die Entscheidung über Durchführung oder Absage des Fischerfestes 2021 wird bis Ende April getroffen.

Unser Verein hat wohl auch dieses Jahr keine Einnahmen – muss sich aber finanziell keine Sorgen machen. Dank unserer Kostenreduzierung und der Aufnahme von neuen Mitgliedern in den Verein, konnte das Geschäftsjahr 2020 positiv abgeschlossen werden. Wir würden uns auch in diesem Jahr freuen wenn Sondernheimer, Germersheimer, Bellheimer und Knittelsheimer Bürger den Weg zum Fischzuchtverein als aktives oder passives Mitglied finden würden. Aufnahmeanträge können auf unserer Homepage „fzv-sondernheim.de“ heruntergeladen werden.

Die Jahreshauptversammlung in 2021 muss verschoben werden – eine Kassenprüfung  soll aber schnellstmöglich unter Coronabedingungen im April durchgeführt werden.  Die Angelkarten sind weiter für 2021 gültig. Sollten Änderungen (passiv in aktiv oder umgekehrt) vollzogen werden, bitte um kurze Mitteilung. Auch bei Änderungen der Adresse, Bankverbindung etc..

Die erste  größere Aktion am Baggersee Gänskopf fand an diesem Wochenende statt. Unser Ausschuss-Mitglied Boris Olsiewicz hat in Eigenleistung zwei Ruhebänke am Baggersee Gänskopf montiert und dem Verein gestiftet. Es soll ein Ruheplatz für die Mitglieder und die Besucher des Gewässers werden. Dafür unseren ganz besonderen Dank.

 

 

Für 2021 wünschen wir allen Mitgliedern mit ihren Familien, Freunden und Förderern des Vereins alles Gute. Bleibt bitte gesund und kämpft mit uns zusammen gegen das Virus. Gemeinsam schaffen wir das.

 

Frohe Ostern!

Dietmar Eßwein, Vorsitzender

 

 

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder,

 

die Polizei Germersheim hat mich gerade informiert, dass ein grüner Angelkahn mit Kennzeichen MA- in der Nähe des Pumpwerkes angelandet ist.

Wenn jemand seinen Kahn vermisst, bitte direkt mit der Polizei in Germersheim Kontakt aufnehmen.

 

Gruß

 

Dietmar Eßwein

Vorsitzender

 

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder,

 

unser Mitglied Marcel Krainhöfer hat mich informiert, dass auf dem Gänskopf ein Kahn mit der Nummer 5 treibt.

Sollte der Kahn einem Mitglied gehören bitte ich um Rückmeldung.

 

Gruß Dietmar

 

 

 

 

 

 

Fischzuchtverein Sondernheim 1926 e.V.

 

Liebe Mitglieder,

 

ich wünsche Euch allen und Euren Familien ein frohes, glückliches und gesundes Jahr 2021.

Leider werden sich aufgrund der Corona-Pandemie und der aktuellen hohen Fallzahlen auch in 2021

die Vereinsaktivitäten sehr im Rahmen halten. Unsere vorgesehene Jahreshauptversammlung Anfang

Februar 2021 kann auf absehbare Zeit deshalb nicht stattfinden. Auch was meinen Geschäftsbericht

für 2020 angeht kann ich euch mitteilen, dass hier nur über wenige Aktivitäten zu berichten wäre.

Keine Vereinsveranstaltungen, nur Aktivitäten am Gewässer und Fischbesatz fanden statt.

Finanziell ist unser Verein auch gut über die letzten Monate hinweg  gekommen.

Die Mitgliederzahl hat sich in 2020 erhöht – auch in 2021 wurden bereits wieder neue Mitglieder aufgenommen.

 

Die in 2020 ausgegebenen Angelkarten laufen offiziell weiter bis zur neu terminierten Jahreshaupt-

Versammlung in 2021 – wohl erst Mitte des Jahres.

Eine Terminierung von vereinsinternen Veranstaltungen ist aktuell nicht möglich!

 

Wollen wir hoffen, dass sich genügend Menschen impfen lassen um schnellstmöglich der Pandemie

Herr zu werden.

Gerne würde ich euch dann zu unseren Veranstaltungen wieder begrüßen.

 

Seid bitte vorsichtig und bleibt gesund.

 

Euer Dietmar Eßwein

 

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder,

 

ein in jeder Hinsicht ruhiges Vereinsjahr geht zu Ende. Für 2021 gilt zumindest die Hoffnung, dass kleinere interne Veranstaltungen wieder durchgeführt werden können.

Ob unser Fischerfest in 2021 stattfinden kann ist eher unwahrscheinlich - wichtig aber ist es, dass wir als Verein wieder mit unseren Mitgliedern aktiv werden.

Zumindest das Angeln wurde uns nicht eingeschränkt - wir haben in 2020 auch mehrere neue Mitglieder dazu gewonnen.

 

Finanziell sind wir sehr gut durch das Jahr 2020 gekommen - außer den Fixkosten mit Fischbesatz sind keine weiteren größeren Kosten angefallen.

 

Die Jahreshauptversammlung in 2021 wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Sobald diese stattfinden kann, werden wir dazu einladen. Die Kassenprüfung findet rechtzeitig im Vorfeld statt.

Die Angelkarte der aktiven Mitglieder behält weiter Gültigkeit über den Januar 2021 hinaus. Mitgliedsbeiträge und Angelkartenbeiträge für 2021 werden wie üblich abgebucht - Barzahler können die Beiträge wenn gewünscht bei mir oder unserem Schatzmeister Ulrich Bügel abgegeben oder auch in den Briefkasten geworfen werden.

 

Die Vorstandschaft wird auch in 2021 versuchen, euch transparent über das Vereinsgeschehen zu berichten. Wir werden euch über alle wichtigen Entscheidungen informieren und auch eure Unterstützung bei Vereinsprojekten wenn notwendig einfordern.

 

Wir wünschen Euch und euren Familien einen ruhigen Übergang in 2021 und ein gesundes und glückliches neues Jahr 2021.

 

Bitte bleibt gesund - wir freuen uns, Euch im neuen Jahr hoffentlich bald wieder treffen zu können.

 

Für die Vorstandschaft

 

Euer

 

Dietmar Eßwein  

Vorsitzender FZV Sondernheim 1926 e.V.

 

 

 

 

 

Der Hering (Clupea harengus) ist der Fisch des Jahres 2021

 

  • Einer der häufigsten Fische weltweit – Bestand in der Ostsee in Gefahr
  • Art mit zentraler Rolle im marinen Ökosystem
  • Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Deutschen Angelfischerverband (DAFV) und dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST)

Bonn/Berlin, 01. Dezember 2020: Der Hering ist Fisch des Jahres 2021. Gewählt wurde er gemeinsam vom Deutschen Angelfischerverband (DAFV) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST). Der Hering ist eine häufige und weit verbreitete Fischart, von der die kommerzielle Fischerei jährlich bis zu hunderttausend Tonnen fängt. Mit der Wahl zum Fisch des Jahres sollen der Hering und seine Gefährdung, aber auch die bedrohte biologische Vielfalt im Meer verstärkt Aufmerksamkeit erhalten.

 

Brotfisch der Fischer

Kaum eine andere Fischart hat eine so große wirtschaftliche Bedeutung wie der Hering – und dies schon seit mehr als 1000 Jahren, als die Möglichkeit der Konservierung von Heringen durch Salz entdeckt worden war. Im Jahr 2018 wurden in der kommerziellen Fischerei in Deutschland 69.000 Tonnen Heringe angelandet, 52.000 Tonnen davon wurden außerhalb deutscher Hoheitsgewässer gefangen. Der Marktanteil von Hering und Heringsprodukten liegt aktuell bei 15 bis 20 Prozent aller Fischprodukte und der Pro- Kopf-Verzehr bei ungefähr zwei Kilogramm pro Jahr. Damit liegt der Hering auf Platz 4 der Liste der beliebtesten Speisefische.