Aktuelles

 

 

 

Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 02. Februar 2020 um 14.00 Uhr

in der Tulla-Halle Sondernheim

 

 

Liebes Mitglied,

 

gemäß § 6 der Vereinssatzung laden wir zur Mitgliederversammlung am 02. Februar 2020 um

14.00 Uhr in der Tulla-Halle in Sondernheim ein.

 

Tagesordnung:

 

  1.    Begrüßung durch den Vorsitzenden

  2.    Geschäftsbericht des Vorsitzenden

  3.    Bericht des Sport- und Jugendwarts

  4.    Bericht des Gewässerwarts

  5.    Erweiterter Geschäftsbericht

  6.    Kassenbericht des Schatzmeisters

  7.    Bericht der Kassenprüfer

  8.    Festsetzung der Beiträge 2020

  9.    Ehrungen für 60, 40 und 25 Jahre Mitgliedschaft

10.   Neuwahlen

11.   Verschiedenes (Wünsche und Anträge)

 

Anträge zur Änderung der Tagesordnung sind schriftlich oder zur Niederschrift bis spätestens 26.01.20 an den 1. Vorsitzenden zu richten.

Laut § 8 Satzung ist es die Pflicht eines jeden Mitgliedes, die Jahreshauptversammlung zu besuchen. Wie in den vergangenen Jahren wird die Anwesenheit schriftlich festgehalten. Sollte dennoch eine Verhinderung eintreten, bitten wir um entsprechende Entschuldigung.

 

Die Ausgabe der Angelerlaubnisscheine für das Jahr 2020 erfolgt im Anschluss an die Jahreshauptversammlung. Jugendliche erhalten die Erlaubnisscheine nur nach Vorlage eines gültigen Jahresfischereischeines bzw. Jugendfischereischeines.

 

Mitglieder, die keine Arbeitsstunden abgeleistet haben, werden gesondert angeschrieben und aufgefordert, die Ausgleichzahlung für die nichtgeleisteten Arbeitsstunden aus 2019 zu veranlassen. Nach Eingang der Zahlung wird die Angelkarte mit der Post zugeschickt.

 

 

Zudem möchten wir dich bitten, uns beim Fischerfest 2020 zu unterstützen. Kennzeichne dafür bitte das entsprechende Feld auf dem beigefügten Formblatt. Bitte ergänze auch deine Bankdaten, deine Emailadresse und sonstige Veränderungen.

Das Blatt ist bereits an den Verein adressiert und braucht nur noch zusammengefaltet in einen ausreichend frankierten Fensterumschlag gesteckt zu werden, falls du an der Mitgliederversammlung nicht teilnehmen kannst.

 

Es wird immer schwieriger, Mitglieder für Arbeitseinsätze, speziell für unser Fischerfest zu gewinnen. Hier sind wir ganz besonders auf deine Bereitschaft zur Mithilfe angewiesen.

Bitte unterstütze uns!!!

 

Änderung in der Mitgliedsart für das Geschäftsjahr 2020 (z.B. von aktiv auf passiv oder umgekehrt), ist bis spätestens zur Jahreshauptversammlung anzuzeigen.

 

Ein friedliches und erfolgreiches Jahr 2020 mit sehr viel Gesundheit wünscht dir und deiner Familie der Fischzuchtverein Sondernheim

 

Mit freundlichen Grüßen

       

Dietmar Esswein

1. Vorsitzender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                       Name, Vorname: ………………………….

 

                                                                      Straße: ……………………………………..

 

                                                                       PLZ, Wohnort: …………………………….

 

 

 

 

 

 

 

Fischzuchtverein Sondernheim 1926 e.V.

Herrn Dietmar Eßwein

Blumenstr. 7

76756 Bellheim

 

 

 

 

 

Meine Persönlichen Daten:

 

 

E-Mail-Adresse:          .………………………………………………………..

 

 

Meine Bank:               …………………………………………………………

 

IBAN:                          …………………………………………………………

 

BIC:                            …………………………………………………………

 

 

 

Sonstige Veränderungen meiner persönlichen Daten:

 

 

………………………………………………………………………………………………………..

 

………………………………………………………………………………………………………..

 

………………………………………………………………………………………………………..

 

 

Arbeitseinsatz Fischerfest 2020

 

Ich bin bereit mich für eine Schicht (6 Stunden) auf dem Fischerfest zur Verfügung zu stellen.

 

o   ja

         

o   nein         (Zutreffendes bitte ankreuzen).

 

 

Ich werde dann bei „ja“ von dem Standverantwortlichen rechtzeitig vorher angerufen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Nase ist der Fisch des Jahres 2020

 

 

Die Nase (Chondrostoma nasus) ist Fisch des Jahres 2020. Anders als Forelle, Stichling oder Aal ist die Fischart Nase in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Mit der Wahl dieser in Deutschland regional stark gefährdeten und lokal bereits verschwundenen Fischart machen der Deutsche Angelfischerverband (DAFV), das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) auf eine bedrohte Fischart aufmerksam, die für Flüsse mit kiesigem bis felsigem Untergrund in der sogenannten Äschen- und Barbenregion typisch ist.

Bestände stark zurückgegangen

Die Nase hat ihren Namen von dem nasenähnlich geformten Aufsatz auf ihrer Oberlippe, eine Anpassung an ihre Lebensweise. Sie ist ein Friedfisch, ernährt sich von Algen, die sie von Steinen und Kiesbetten abweidet. So wie Schnecken die Glasscheiben im Aquarium putzen, so hält die Nase glatte Oberflächen im Gewässer algenfrei. Sie war noch in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein Fisch, der in schnell fließenden Gewässern sehr häufig vorkam, und auch „Brotfisch“ der Berufsfischer an der Donau genannt wurde. Heute sind Schwärme von hundert Fischen bereits eine Seltenheit. Weil die Laichhabitate entweder nicht mehr funktionsfähig sind oder aufgrund von Querbauwerken nicht mehr erreicht werden können, kann in geeigneten Gewässern der Besatz mit gezüchteten Jungtieren sinnvoll sein. Auch auf Verschmutzungen der Gewässer durch Schadstoffe sowie übermäßige Feinsedimenteinträge reagieren Nasen empfindlich.