Aktuelles

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,
 

an das Bestandsfischen an den Baggerseen Scherer I + II am 09.10.22 von 08.30 - 11.00 Uhr möchte ich heute nochmals erinnern.

Startkartenausgabe um 07.45 Uhr am Platz des ehemaligen DLRG-Heims.

Erlaubt ist das Fischen mit 2 Ruten.

Nach dem Angeln gemütliches Beisammensein am Vereinsheim.


 

Vorinformation Fischzuchtverein Sondernheim 1926 e.V. : 

Raubfischangeln mit anschl. Kesselfleischessen am 19.11.2022

 

Liebe Mitglieder,

zum traditionellen Raubfischangeln an den Baggerseen Gänskopf und Scherer I + II am 19.11.2022 möchten wir euch heute schon einladen.  Wir treffen uns am 19.11. um 08.00 Uhr am Vereinsheim zum Eintrag in die Teilnehmerliste. Das Angeln findet in der Zeit von 08.30 Uhr  - 11.00 Uhr statt. Jeder Teilnehmer kann in den 2,5 Stunden an allen Baggerseen nach den Raubfischen „Ausschau“ halten.

Im Anschluss findet ab 11.30 Uhr unser Kesselfleischessen statt. Wir werden dazu den überdachten Außenbereich mit Planen schließen und diesen auch einigermaßen beheizen. Bringt aber trotzdem warme Kleidung mit.

Über eine große Anzahl von Mitgliedern würden wir uns freuen. 

Gruß

Dietmar Eßwein Vorsitzender

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

hiermit ergeht herzliche Einladung zu unserer nächsten internen Veranstaltung.

Bestandsfischen am 09.10.22

Am 09.10.22 findet das Bestandsfischen an den Baggerseen Scherer I + II statt.

Startkartenausgabe um 07.45 Uhr auf dem Platz ehemaliges DLRG-Gebäude unweit hinter der Einfahrtsschranke zu den Baggerseen.

Angeln von 08.30 Uhr – 11.00 Uhr. Erlaubt sind zwei Ruten.

Nach dem Angeln und Verwiegen der Fische treffen wir uns zu einem kleinen Umtrunk mit Imbiss am Vereinsheim.

Wir würden uns freuen, viele aktive und auch nichtaktive Mitglieder begrüßen zu dürfen.

 

Vorankündigung

Raubfischangeln mit anschl. Kesselfleischessen am 19.11.22

 

 

 

 

Umwelttag „Saubere Landschaft“ am 17.09.22

Wir beteiligen uns an der gemeinsamen Aktion mit der Stadt Germersheim und den Vereinen.

Freiwillige treffen sich am 17.09.22 um 08.45 Uhr am Vereinsheim und säubern die Baggerseen

Scherer I + II und Gänskopf.  Bitte Handschuhe mitbringen. Greifzangen wurden uns von der Stadt zur

Verfügung gestellt.

Abschluss ist auf der Veranstaltungswiese im Germersheimer Rheinvorland (Werftstraße) bei der

Firma Barth.

Dort liegen Gutscheine für die Helfer bereit.

Die Teilnahme ist freiwillig – trotzdem würde ich mich über teilnehmende Mitglieder freuen.

Gruß

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

ich möchte euch heute nochmals an die beiden Königsfischen am Wochenende erinnern.

Am Samstag Vormittag findet das Königsfischen der Jugendlichen von 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr statt.

Am Sonntag Vormittag das Königsfischen der Erwachsenen von 07.30 Uhr bis 10.00 Uhr.

Im Anschluss an die Fischen gemütliches Beisammensein am Vereinsheim.

 

Umwelttag „Saubere Landschaft“ am 17.09.22

Wir beteiligen uns an der gemeinsamen Aktion mit der Stadt Germersheim und den Vereinen.

Freiwillige treffen sich am 17.09.22 um 08.45 Uhr am Vereinsheim und säubern die Baggerseen

Scherer und Gänskopf.

 

Absage Freundschaftsfischen Sondernheim-Hördt

Leider wurde durch den ASV Hördt das Freundschaftsfischen am 18.09.22 abgesagt.

Gründe liegen uns keine vor. Nach meinen vorliegenden Informationen soll ab 2023 das

 traditionelle Fischen wieder stattfinden.

 

Vorankündigung:

Bestandsfischen an den Baggerseen Scherer I + II am 09.10.22

 

Gruß

Dietmar Eßwein, Vorsitzender

 

 

 

 

FZV Sondernheim informiert und lädt ein:

 

Liebe Mitglieder,

am Wochenende vom 10.09. – 11.09.22 finden die Königsfischen der Jugendlichen und der Erwachsenen statt.

Dazu ergeht hiermit herzliche Einladung.

 

Königsfischen der Jugendlichen

Startkartenausgabe am 10.09.22 um 08.15 Uhr am Vereinsheim

Angeln von 09.00 – 11.30 Uhr  am Baggersee Gänskopf – Erlaubt ist das Fischen mit 2 Ruten.

Gewertet wird jeweils der schwerste gefangene Fisch und das Gesamtfanggewicht.

Anschließend gemütliches Beisammensein am Vereinsheim.

 

Königsfischen der Erwachsenen (Norbert Stubenrauch-Gedächtnisfischen)

Startkartenausgabe am 11.09.22 um 06.45 Uhr am Vereinsheim

Angeln von 07.30 – 10.00 Uhr am Baggersee Gänskopf – Erlaubt ist das Fischen mit 2 Ruten.

Gewertet wird jeweils der schwerste gefangene Fisch und das Gesamtfanggewicht.

Anschließend gemütliches Beisammensein am Vereinsheim.

 

Wir würden uns über eine rege Teilnahme an den beiden Fischen freuen.

 

Vorankündigung

Das Freundschaftsfischen Sondernheim-Hördt findet am 18.09.22 am Baggersee Gänskopf statt.

Das Bestandsfischen an den Baggerseen Scherer I + II findet am 09.10.22 statt.

Einzelheiten wie Startzeiten etc. werden noch mitgeteilt.

 

Gruß     

Dietmar Eßwein Vorsitzender

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

ich möchte euch heute an das am 10.09.22 stattfindende Jugend-Königsfischen erinnern.

Startkartenausgabe: 08.15 Uhr am Vereinsheim

Angeln von 09.00 – 11.30 Uhr am Baggersee Gänskopf

Anschließend gemütliches Beisammensein am Vereinsheim

 

Am nächsten Tag – Sonntag, 11.09.22 findet das Königsfischen der Erwachsenen (Norbert-Stubenrauch-Gedächtnis-Fischen) statt.

Startkartenausgabe: 06.45 Uhr am Vereinsheim

Angeln von 07.30 – 10.00 Uhr am Baggersee Gänskopf

Anschließend gemütliches Beisammensein

 

 

Freundschaftsfischen Sondernheim – Hördt am 18.09.22   Nähere Infos folgen.

Bestandsfischen Baggersee Scherer I + II am 09.10.22    Nähere Infos folgen.

 

Gruß      Dietmar Eßwein Vorsitzender

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

trotz sommerlicher Hitze waren am gestrigen Dienstag 9 Sportfreunde vor Ort am Baggersee Gänskopf um bei der "Aktion Kahnleichen" mitzuhelfen.
Letztlich waren aber nur zwei Mitglieder besonders aktiv - einmal Tino Lenhart der den Kran seines LKW professionell einsetzte und zum anderen Boris Olsiewicz der die Kähne hakte und so für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Wir anderen "sieben" hatten beim Zusehen und beim Ratschläge geben genug zu tun......
Weitere Ausbeute war ein Wels von ca. 10 Pfund der sich in einem an Land gezogenen Kahn befand. Ein Abnehmer wurde auch gefunden.
Nach gut 20 Jahren....... die Kahnleichen liegen an Land bzw. sind jetzt nur noch "Schrott".
Der Kahn mit der Nummer 50 wurde an Land gezogen - Besitzer bitte mitteilen, wie es mit dem Kahn weiter geht.
Als nächste Aktion wollen wir im Spätjahr die Kahnanlegestelle säubern und evtl. neue Pfähle mit Stangen montieren. Infos folgen.

 
Ich wünsche euch eine schöne Sommerzeit.

 
Gruß Dietmar

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,
 
wie ihr wisst, wollen wir heute um 16.30 Uhr die Kahnleichen aus dem Wasser bringen. Wir treffen uns um 16.30 Uhr an der Kahnanlegestelle am Baggersee Gänskopf.
Vorteilhaft wäre auch, wenn alle Kahnbesitzer heute vor Ort wären.
Trotz der erwarteten Hitze wollen wir endlich dieses Projekt starten.
Bitte denkt an entsprechenden Sonnenschutz.

 
Gruß

 
Dietmar Eßwein
Vorsitzender

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder,

 

der Kahnbesitzer hat sich gemeldet. Er wird ihn am 19.07. nach der "Kahnentsorgungsaktion" der Kahnleichen wieder an die normale Anlegestelle legen. Dies ist verständlich - der Kahn ist neu und hat schon einige Schrammen abbekommen.
Der Kahnbesitzer hat die Erlaubnis bis zum 19.07. den Kahn dort liegen zu lassen.

 
Gruß Dietmar

 

 

 

 

Hallo liebe Kahnbesitzer und Mitglieder,

 
bitte diesen Kahn samt der dazugehörigen Paddel am vorgesehenen Kahnanlegeplatz festmachen!! Bitte um Rückmeldung der Erledigung durch den Kahnbesitzer. 
Für Neumitglieder: Bitte die Kähne mit einer Nummer versehen, an der Kahnanlegestelle festmachen und mit die Nummer des Kahns mitteilen!!!!

 
Gruß Dietmar Eßwein

 

 

 

 

Liebe Mitglieder,

ich möchte euch heute noch mal an das am kommenden Sonntag stattfindende Anfischen (Hans-Schnitzer-Gedächtnis-Fischen) erinnern.

Startkartenausgabe: 06.45 Uhr am Vereinsheim

Angeln von 07.30 – 10.00 Uhr am Baggersee Gänskopf

Anschließend gemütliches Beisammensein am Vereinsheim

 

Angelkartenausgabe ebenfalls am Sonntag von 09.00 Uhr – 12.00 Uhr am Vereinsheim

 

Vorinformation für Kahnbesitzer und interessierte Mitglieder

Am Dienstag, 19.07.22 ab 16.30 Uhr werden die „Kahnleichen“ aus dem Gewässer Gänskopf entfernt. Wer Interesse hat, einen Kahn evtl. zur möglichen Reparatur zu übernehmen kann gerne vor Ort sein. Alle Besitzer von den am Gänskopf liegenden Kähnen möchten bitte auch vor Ort sein.

 

Gruß

Dietmar Eßwein Vorsitzender

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder,

 

der Verein stellt euch eine digitale Fangliste zur Verfügung. Diese könnt ihr befüllen und direkt an unseren Gewässerwart oder auch an mich schicken.
So können wir dem Verein auch Druckkosten sparen.
Bitte nutzt die Möglichkeit.

 
Gruß Dietmar

 

 

 
Liebe Mitglieder,

 
gerade wurde ich von einem Vorstandskollegen daran erinnert, euch über die schlimme Situation an der Kahnanlegestelle am Baggersee Gänskopf zu informieren.
Wie schon mehrmals mitgeteilt liegen dort einige "Kahnleichen" und werden durch die Besitzer nicht mehr gepflegt bzw. genutzt.
Ich bitte um Rückmeldung der Besitzer wie weiter mit den Kahnleichen zu verfahren ist.
Sollte keine Rückmeldung erfolgen, wird der Verein versuchen, die Kähne an Land zu ziehen und dann entsorgen.
Die noch nutzbaren Kähne sollten alle mit einer Nummer versehen sein. Diese Nummer kann frei gewählt werden. Bitte teilt mir diese Nummer per Mail, schriftlich oder auf der Jahreshauptversammlung mit. 

 
Gruß

 
Dietmar Eßwein
Vorsitzender

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder,

 
heute möchte ich euch an die Jahreshauptversammlung am kommenden Sonntag, den 12.06.22 um 10.30 Uhr in der Tulla-Halle in Sondernheim erinnern.

 
Eine Woche später findet am Baggersee Gänskopf das Anfischen (Hans-Schnitzer-Gedächtnisfischen) statt.
Datum: 19.06.22
Startkartenausgabe: 06.45 Uhr am Vereinsheim
Angeln: 07.30 - 10.00 Uhr
Anschließend gemütliches Beisammensein am Vereinsheim.

 
Ich würde mich freuen, viele Mitglieder zu den beiden Veranstaltungen begrüßen zu können.

 
Gruß

 
Dietmar Eßwein
Vorsitzender

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 12. Juni 2022 um 10.30 Uhr in der Tulla-Halle Sondernheim

 

 

Liebes Mitglied,

 

gemäß § 6 der Vereinssatzung laden wir unter Beachtung der geltenden Corona-Regelungen zur Mitgliederversammlung am 12. Juni 2022 um 10.30 Uhr in der Tulla-Halle in Sondernheim ein.

 

Tagesordnung:

 

1.)   Begrüßung durch den Vorsitzenden

2.)   Geschäftsbericht des Vorsitzenden für 2020 + 2021

3.)   Bericht des Sport- und Jugendwarts

4.)   Bericht des Gewässerwarts

5.)   Erweiterter Geschäftsbericht

6.)   Kassenbericht des Schatzmeisters für 2020 + 2021

7.)   Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft

8.)   Festsetzung der Beiträge 2022

9.)   Ehrungen für 50, 40 und 25 Jahre Mitgliedschaft

10.) Verschiedenes (Wünsche und Anträge)

 

Anträge zur Änderung der Tagesordnung sind schriftlich oder zur Niederschrift bis spätestens 05.06.22 an den 1. Vorsitzenden zu richten.

Laut § 8 Satzung ist es die Pflicht eines jeden Mitgliedes, die Jahreshauptversammlung zu besuchen. Wie in den vergangenen Jahren wird die Anwesenheit schriftlich festgehalten. Sollte dennoch eine Verhinderung eintreten, bitten wir um entsprechende Entschuldigung.

 

Die Ausgabe der Angelerlaubnisscheine für das Jahr 2022 erfolgt im Anschluss an die Jahreshauptversammlung. Jugendliche erhalten die Erlaubnisscheine nur nach Vorlage eines gültigen Jahresfischereischeines bzw. Jugendfischereischeines.

 

Änderung in der Mitgliedsart für das Geschäftsjahr 2023 (z.B. von aktiv auf passiv oder umgekehrt), ist bis spätestens zur Jahreshauptversammlung in 2023 anzuzeigen. Für 2022 sind die Beiträge bereits abgebucht. Eine Aktiv-Stellung ist weiter möglich.

 

Bitte um Beachtung an den Gewässern:

 

Das Angeln auf Raubfische (Hecht, Zander und Barsch) ist entgegen anderer Festlegungen bei staatlichen Gewässern vom 01.02 – 31.05. eines jeden Jahres in unseren Gewässern verboten.

 

Weiter gilt auch das Verbot, einen gefangenen Wels wieder ins Gewässer zurückzusetzen.

 

Das Anlegen von Angelplätzen mit Steinen und Pfählen etc. ist grundsätzlich verboten. Bitte beim Herrichten eines Angelplatzes die Natur beachten.

 

Sonstiges:

 

Um eine schnelle Information an die Mitglieder zu versenden, wäre die Mitteilung einer E-Mail-Adresse wünschenswert!!!

 

Bitte teilt auch Adressänderungen, Änderungen der Bankverbindung, neue E-Mail-Adressen mit!!

 

Weitere Punkte folgen auf der Jahreshauptversammlung.

 

Ein erfolgreiches Jahr 2022 mit sehr viel Gesundheit wünscht dir und deiner Familie der Fischzuchtverein Sondernheim

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Dietmar Esswein

1. Vorsitzender

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder,

heute möchte ich euch die am 12. Juni 2022 stattfindende Jahreshauptversammlung  ankündigen – auch das am 19. Juni 2022 stattfindende Anfischen (Hans-Schnitzer-Gedächtnis-Fischen).

 

Geplante Tagesordnung der Jahreshauptversammlung

1.       Begrüßung durch den Vorsitzenden

2.       Geschäftsbericht des Vorsitzenden für die Jahre 2020 und 2021

3.       Bericht des Sport- und Jugendwartes

4.       Bericht des Gewässerwartes

5.       Erweiterter Geschäftsbericht

6.       Kassenberichte des Schatzmeisters für die Jahre 2020 und 2021

7.       Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft

8.       Festlegung der Beiträge für 2022

9.       Ehrungen

10.   Verschiedenes (Wünsche und Anträge)

 

Beginn: 12.06.22 um 10.30 Uhr

Ort: Tulla-Halle in Sondernheim

 

Anfischen (Hans-Schnitzer-Gedächtnis-Fischen) am 19.06.22

Startkartenausgabe:  06.45 Uhr am Vereinsheim

Angelzeitraum: 07.30 – 10.00 Uhr

Ort: Baggersee Gänskopf

Anschließend gemütliches Beisammensein auf dem Vereinsgelände

 

Ich würde mich freuen, möglichst viele Mitglieder zu den beiden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Gruß

Dietmar Eßwein  -   Vorsitzender

 

 

 

 

Liebe alte und neue Mitglieder,

 

ich möchte hiermit an die Gewässerordnung des FZV Sondernheim erinnern. Die Schonzeit für die Raubfische (Hecht, Zander und Barsch) ist weiterhin gültig. Diese ist vom 01.02. - 31.05. eines jeden Jahres. Auch wenn die Bestimmungen für Rheinland-Pfalz für den Zander andere Zeiten vorsehen, so ist bei unseren Gewässern (Gänskopf und Scherer I +II) die genannte Schonzeit einzuhalten. Das Angeln auf die Raubfische im genannten Zeitraum ist verboten!!!


 
Gruß Dietmar Eßwein, Vorsitzender 

 

 

 

 

 

Das Fischerfest wird auch in diesem Jahr abgesagt!

Auch wenn mittlerweile durch die Bundesregierung fast alle Corona-Einschränkungen aufgehoben wurden, ist das Risiko weiter groß, dass bei der Durchführung des Festes Beschränkungen und auch entspr. Hygienevorschriften zu beachten sind.  Auch aufgrund der Lieferengpässe für Öl und Fisch sowie der Unwägbarkeit der möglichen Ausfälle beim Standpersonal  durch Ansteckung/Erkrankung blieb uns keine andere Entscheidung übrig.

Jahreshauptversammlung findet statt!

Dieses Jahr wollen wir aber unbedingt die Jahreshauptversammlung für die Jahre 2020 + 2021 durchführen. Festgelegter Termin: 12. Juni 2022 um 10.30 Uhr (vormittags)  in der Tulla-Halle in Sondernheim

Die aktuellen alten Angelscheine behalten bis zur Jahreshauptversammlung ihre Gültigkeit. Danach gelten nur noch die neuen Scheine.

Anfischen und weitere Fischen finden statt!

Die erste vereinsinterne Veranstaltung, das Anfischen (Hans-Schnitzer-Gedächtnisfischen) wurde auf den 19.06.22 festgelegt.  Die weiteren Veranstaltungstermine werden bei der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben.

Ausblick

Hoffen wir, dass unsere Planungen dann allen Einflüssen standhalten werden und keine weiteren Absagen erfolgen müssen.

Eure Gesundheit und euer Wohlbefinden liegt uns am Herzen.

Ich wünsche euch frohe Osterfeiertage im Kreise eurer Familien.

Ich freue mich euch bei der Jahreshauptversammlung begrüßen zu dürfen..

Euer Dietmar Eßwein,  Vorsitzender

 

 

 

Liebe Mitglieder,

aufgrund aktuell  sehr hoher Corona-Fallzahlen und der Vermeidung von Ansteckungen und der Risikoabwägung , wird der Fischzuchtverein seinen Umweltschutztag  für die Mitglieder ins Spätjahr verlegen. Die Info erfolgt rechtzeitig an euch.

Dieses Jahr wollen wir unbedingt die Jahreshauptversammlung für die Jahre 2020 + 2021 durchführen. Voraussichtlicher Termin: 08. Mai 2022.

Die aktuellen alten Angelscheine behalten bis zur Jahreshauptversammlung ihre Gültigkeit. Danach gelten nur noch die neuen Scheine.

Die Vorstandschaft wird am 11.04.22 über die mögliche dritte Absage des Fischerfestes beraten und das weitere Vorgehen besprechen. Die Info an die Mitglieder und die Öffentlichkeit erfolgt dann umgehend.

Die vereinsinternen Veranstaltung können terminiert und auf der Homepage veröffentlicht werden. Die Terminierung erfolgt in der nächsten Sitzung.

Hoffen wir, dass unsere Planungen dann den Pandemiebedingungen standhalten  und keine weiteren Absagen dann erfolgen müssen.

Die Gesundheit und das Wohlbefinden ist unser oberstes Gebot.

Gruß und bleibt gesund.

 

Euer Dietmar Eßwein, Vorsitzender

 

 

 

 

Hallo liebe Mitglieder,

 

die Kassenprüfer haben gestern die Kasse des Vereins im Detail geprüft.

Anbei der Kassenprüfbericht der bei der noch zu terminierenden Jahreshauptversammlung  dann durch die Mitglieder zu bestätigen ist.

 

 

Gruß

Dietmar Eßwein

Vorsitzender

 

 

 

 

 

Kassenprüfbericht Fischzuchtverein 1926 e.V. Sondernheim

vom 18.01.2022

 

Wir haben am 18.01.2022 die Kasse des Fischzuchtvereins 1926 e.V. Sondernheim für das Geschäftsjahr 2021 geprüft.

Zur Prüfung vorgelegen haben Kontoauszüge, Kassenbuch sowie die Ein- und Ausgabebelege. Die Kasse wurde auf Vollständigkeit und Richtigkeit aller Buchungen geprüft. Hierbei wurden keinerlei Unregelmäßigkeiten festgestellt.

Die Buchführung ist in einem vorbildlichen Zustand, die Kasse wird chronologisch, sehr übersichtlich geführt und ist vollständig.

 

Wir empfehlen die Entlastung der Vorstandschaft in der nächsten Jahreshauptversammlung.

 

Germersheim-Sondernheim, 18.01.2022

 

 

Martin Dehof                              Klaus Walter                             Werner Nenning

 

(Der unterschriebene Kassenprüfbericht liegt dem Kassier, dem 1. Vorstand und den Kassenprüfern vor)

 

 

 

 

 

Fischzuchtverein 1926 e.V. Sondernheim informiert:

Geplante Jahreshauptversammlung am 30.01.2022 wird verschoben

Liebe Mitglieder,

aufgrund der rasant steigenden Anzahl von Corona-Erkrankungen (Omnikron) und der Vorgaben für die Durchführung einer Mitgliederversammlung ( 2G +) sowie der weiteren zu erwartenden Verschärfung der Kontaktbeschränkungen hat sich die Vorstandschaft einstimmig dazu entschlossen, die Jahreshauptversammlung zu verschieben. Sollte sich die Lage verbessern und die Beschränkungen aufgehoben werden, wird die Mitgliederversammlung mit dem entsprechenden Fristvorlauf dann sofort terminiert.

Entsprechend den gesetzlichen Übergangsbestimmungen, gültig bis 31.08.22, können ausgefallene Mitgliederversammlungen des Jahres 2020 + 2021 in diesem Jahr nachgeholt werden. Es müssen keine getrennten Mitgliederversammlungen für die einzelnen Jahre durchgeführt werden. In der in 2022 stattfindenden Versammlung muss der Rechenschaftsbericht, Kassenbericht, Kassenprüfbericht und die Entlastung des Vorstandes für die einzelnen Jahre erfolgen in denen keine Mitgliederversammlung erfolgte.

Die Kassenprüfung für 2020 hatte wie mitgeteilt bereits in 2021 stattgefunden.

Die Kassenprüfung für 2021 wird in diesem Monat stattfinden. Nach Abschluss der Prüfung werden die Mitglieder über das Ergebnis vorab informiert.

Die neuen Angelkarten liegen vor – diese können bei mir in der Blumenstraße 7 in Bellheim abgeholt werden. Ansonsten bei der neu zu terminierenden Jahreshauptversammlung. Die alten Angelkarten behalten entsprechend die Gültigkeit bis zur Versammlung!

Die Vorstandschaft wünscht euch allen und euren Familien ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Bleibt gesund.

Euer Dietmar Eßwein - Vorsitzender

 

 

 

 

Der Hering (Clupea harengus) bleibt auch im Jahr 2022 Fisch des Jahres 

 

Der Deutsche Angelfischerverband e.V. (DAFV) hat sich in Abstimmung mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) dazu entschlossen, den atlantischen Hering (Clupea harengus) im Jahr 2022 nochmals als Fisch des Jahres zu benennen. Aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2021 war es nicht möglich dem Hering die Aufmerksamkeit und Anerkennung zukommen zu lassen, die dieser Fischart gebührt. Der atlantische Hering (Clupea harengus) ist daher auch der Fisch des Jahres 2022.

In den letzten Jahren wurde die Forschung zum Hering stark intensiviert. Die neuen Erkenntnisse werden - womöglich auch durch die Ernennung des Herings zum Fisch des Jahres 2021 - z. B. vom Thünen-Institut auf einer Webseite (https://thuenen.pageflow.io/der-hering-in-der-klimafalle) und in einem Podcast (Klimawandel und Meer – Der Fall Ostsee, Teil 1 und 2) eindrucksvoll dargestellt.

Die Situation des Herings in der Ostsee hat sich im laufenden Jahr noch einmal zugespitzt. Die Laicherbiomasse des Herings stabilisiert sich in der westlichen Ostsee auf einem sehr niedrigen Niveau. Für den Hering in der zentralen Ostsee sieht es dagegen noch schlimmer aus als im vergangenen Jahr. Der vermeintlich nachwuchsreiche Jahrgang 2019 ist wohl doch nicht so groß wie erst angenommen. Laut ICES unterliegen beide Bestände trotz aller Beschränkungen immer noch einem zu hohen fischereilichen Druck. Die Anlandungen von Hering in Deutschland haben sich aufgrund der Beschränkungen der Fischerei von 17.000 t in 2018 auf 9.250 t in 2019 fast halbiert. Damit sinkt auch die wirtschaftliche Bedeutung des Herings in den Küstenregionen, obwohl der Hering 2020 immer noch auf Platz vier der beliebtesten Speisefische in Deutschland stand. Die Nachfrage muss daher aus Importen oder weit entfernten Fanggründen gedeckt werden. Ohne stabile Heringsbestände steht die Küstenfischerei in Mecklenburg-Vorpommern in naher Zukunft vor dem Aus.